Online-Seminar "Smart kochen für eine nachhaltige Zukunft"

Hände bedienen ein Tablet an einem Küchentisch, der mit Gemüse beladen ist

© StockPhotoPro #198334081

Wie wird die Digitalisierung unsere Ernährung verändern? Die Nutzung „Neuer Medien“ durchdringt inzwischen viele Lebensbereiche: smart homes, virtuelle Fitness-Trainer, autonome Autos. Welche Chancen ergeben sich aus dieser Transformation für den Ernährungssektor?
Das KErn veranstaltet am 22. September 2020 das Online-Seminar „Smart kochen für eine nachhaltige Zukunft“. Die Veranstaltung widmet sich digitalen Lösungen für einen nachhaltigen Umgang mit unserem Essen und stellt verschiedene digitale Nachhaltigkeitsprojekte aus dem Privathaushalt und der Gastronomie vor.

Für die Privathaushalte hat das KErn in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik (IML) und der Technischen Hochschule Deggendorf die stocky App entwickelt, um auf spielerische Weise einen nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln beim Verbraucher zu fördern. Neben der stocky App werden im Rahmen der Veranstaltung auch weitere Praxisbeispiele für digitale Nachhaltigkeits-Projekte vorgestellt.

Das Online-Seminar richtet sich an Unternehmen, den Handel, Start-ups, Vereine, Verbände, Wissenschaftler, Journalisten und all diejenigen, die das Thema „Vermeidung von Lebensmittelverschwendung“ interessiert. Die zweieinhalbstündige Veranstaltung wird digital stattfinden und ist kostenfrei. Anmelden können Sie sich bis zum 17. September 2020.
Banner zur Aktionswoche Deutschland rettet Lebensmittel

© Zu gut für die Tonne

Die Veranstaltung ist eingebettet in die bundesweite Aktionswoche „Deutschland rettet Lebensmittel“, die für mehr Wertschätzung gegenüber Lebensmitteln wirbt. Die Aktionswoche ist Teil der Umsetzung der Nationalen Strategie zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Ein Ziel der Strategie ist es, auf Handels- und Verbraucherebene die Lebensmittelverschwendung pro Kopf bis zum Jahr 2030 zu halbieren.

Mehr Informationen zur Aktionswoche Externer Link