Virtual Reality hautnah erleben
Wunderpille Bewegung - eine faszinierende 360°/3D-Reise in den Körper

Was verändert sich im Körper, wenn wir uns regelmäßig bewegen? Der interaktive Film „Wunderpille Bewegung – eine faszinierende 360°/3D Reise in den Körper“ bietet ein Erlebnis der besonderen Art. Nutzer tauchen mittels Virtual Reality – Brille in das menschliche Organsystem ein und erleben hautnah, welche positiven Auswirkungen ein bewegter Alltag hervorruft. Der Film erlaubt beispielsweise einen Spaziergang in einem Blutgefäß, zeigt den Muskel- und Skelett-Aufbau oder vermittelt den Eindruck, mitten in einem schlagenden Herzen zu stehen. Plastisch erlebt, animiert und motiviert der Film zu mehr Bewegung und damit zu einem gesünderen Lebensstil.

3D Version des Brustraums. Zu sehen sind das Gehirn/Nerven, Muskeln/Knochen/Gelenke, Blut, Lunge, Herz

© KErn/CAT Production

Bewegung als Wunderpille

Im Laufe der letzten Jahrzehnte hat sich der Lebensstil markant geändert. Die sich rasant wandelnde moderne digitale Technik, neue Fortbewegungs- und Transportmittel, Aufzüge und Rolltreppen erleichtern vermeintlich den Alltag. Die Veränderungen der Bewegungsgewohnheiten aller Altersstufen und der daraus resultierende Bewegungsmangel führen zu einer drastischen Reduktion täglich aktiv zurückgelegter Wegstrecken. Die Sitzzeiten nehmen zu, aktive Bewegungszeiten nehmen ab, mit fatalen Folgen auf die Gesundheit. Betroffene neigen häufiger zu chronischen Erkrankungen wie Diabetes mellitus Typ 2, Fettleibigkeit und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Zudem sind die Menschen mit einem deutlich höheren Risiko für Depressionen belastet.

Einschränkung der Leistungsfähigkeit durch Bewegungsmangel

Bewegung ist ein vielfältiges und kostenloses, überall zu erhaltendes legales Wundermittel. Schon in niedriger und regelmäßiger Dosierung über den Tag hinweg verteilt, hat es positive Auswirkungen auf die Gesundheit in jeder Altersstufe. Neben einer gesteigerten physischen Leistungsfähigkeit fördern körperlich aktive Menschen ihr psychisches Wohlbefinden. Zudem ist regelmäßige körperliche Aktivität ein essenzieller Baustein zur Aufrechterhaltung der Körperfunktionen. Diese Erkenntnis ist nicht neu und dennoch wichtig wie nie zuvor.

Wer sich regelmäßig bewegt, stärkt Körper und Geist

Bewegungsempfehlungen für Erwachsene von 18 bis 65 Jahren

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat folgende Bewegungsempfehlungen für Erwachsene im Alter von 18 bis 65 Jahren aufgestellt:
  • Ausdauerorientierte Bewegung mit mittlerer Intensität: mindestens 150 Minuten pro Woche (zum Beispiel 5 x 30 Minuten schnelles Gehen oder Radfahren)
    oder
  • Ausdauerorientierte Bewegung mit hoher Intensität: mindestens 75 Minuten pro Woche (zum Beispiel 5 x 15 Minuten Laufen oder schnelles Radfahren)
    oder
  • Kombination von ausdauerorientierter Bewegung mit mittlerer und höherer Intensität (zum Beispiel pro Woche 3 x 30 Minuten Radfahren und 2 x 15 Minuten Laufen)
    zusätzlich
  • Muskelkräftigende Übungen an mindestens 2 Tagen pro Woche (zum Beispiel Krafttraining oder Funktionsgymnastik)
    und
  • Vermeiden langer Sitzphasen und durch körperliche Aktivitäten unterbrechen (zum Beispiel während dem Telefonieren Stehen, kleine Spaziergänge)

Wie ist das Filmprojekt entstanden?

Der Film „Wunderpille Bewegung – eine 360°/3D-Reise in den Körper“ ist im Rahmen der 6. Bayerischen Ernährungstage entstanden. Unter dem Motto „Richtig gut essen – Digital ist real“ haben verschiedene Veranstaltungen stattgefunden, unter anderem bayernweite Mitmachaktionen an den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (ÄELF). In diesem Rahmen erhielten die Besucher einen Überblick, welche digitalen Möglichkeiten es im Bereich Ernährung und Bewegung gibt und wie diese helfen können, sich ausgewogen zu ernähren und mehr zu bewegen.
Zur Umsetzung des Themenfeldes Bewegung fand die VR-Brille Einsatz. Die VR-Brille ist derzeit die einzige Technik auf dem Markt um 360°/3D Filme abzuspielen. Das KErn hat das Drehbuch so konzipiert, dass fachliche Zusammenhänge und Hintergrundwissen eindrucksvoll in der 360°/3D Welt dargestellt sind. In Zusammenarbeit mit einer Filmproduzentenagentur fand das Drehbuch Umsetzung in medizinische Animationen, die sich am heutigen Standard des zygoten 3D-Modells orientieren. Die Animation ist zusätzlich zur 360°/3D Ansicht interaktiv gestaltet. Die Nutzer können also eigenständig Elemente auswählen und im Video aktiv steuern. Dadurch entsteht der hautnahe Eindruck, im eigenen Brustraum zu stehen und nach unten entlang der Speiseröhre zu blicken.

Hautnahes Eintauchen ins Organsystem per VR-Brille

Die Anwendung gibt Einblicke über die positiven Veränderungen und Anpassungserscheinungen im Körper, die sich durch eine regelmäßige aktive Bewegung ergeben.

Mit dem Blick fokussieren Nutzer exemplarisch folgende Körperregionen:
  • Lunge (Lungenbläschen, Gasaustausch)
  • Herz (Herzschlag, Herzklappen)
  • Blutfluss/Versorgung des Körpers mit lebenswichtigen Stoffen
  • Bewegungsapparat (Muskulatur / Skelett)
  • Gehirn, Nerven
Die Animationen zeigen, wie sich die Funktionalität dieser Organe schon bei moderater aber regelmäßiger Bewegung nachhaltig verbessern. Der Film gestattet beispielsweise Einblicke in kräftige ausdauernde Muskeln und Gelenke. Es entsteht der Eindruck, mitten in einem schlagenden Herzen zu stehen. Bei einem Spaziergang durch die Blutbahn strömen Blutkörperchen, Blutfette und Blutzucker hautnah vorbei. Begleitend dazu führt ein Sprecher durch die einzelnen Sequenzen und erklärt die ablaufenden Vorgänge und Veränderungen in den Organen.
Plastisch erlebt, animiert und motiviert der Film zu mehr Bewegung und damit zu einem gesünderen Lebensstil.

Bildergalerie

Avatar Sofia liegt auf Sofa und joggt. Im Hintergrund ist der Ausschnitt eines Skeletts zu sehen.

© KErn/CAT Production
Knochendichte

Avatar Sofia liegt auf Sofa und joggt. Im Hintergrund sind die Muskelfasern zu sehen.

© KErn/CAT Production
Muskelkraft

Avatar Sofia liegt auf Sofa und joggt. Im Hintergrund sind ronte Blutkörperchen, Blutfette und Blutzucker in 3D-Ansicht dargestellt.

© KErn/CAT Production
Blutfettwerte und Blutzucker

Avatar Sofia liegt auf Sofa und joggt. Im Hintergrund sind Lungenbläschen zu sehen.

© KErn/CAT Production
Luftvolumen

Avatar Sofia liegt auf Sofa und joggt. Im Hintergrund ist der Ausschnitt eines Herzes zu sehen.

© KErn/CAT Production
Herzmuskelkraft, Schlagvolumen

Avatar Sofia fliegt frei im Raum entlang von Nervenfasern. Die Wörter konzentriert, kreativ, positiv, stressfrei sind transparent abgesoftet abgebildet.

© KErn/CAT Production
Gehirn

"Wunderpille Bewegung" zum Ausleihen

Kontakt

  • Sie möchten bei Ihrer nächsten Veranstaltung die Besucher mit einem Erlebnis der besonderen Art faszinieren?
    Gerne bieten wir die Möglichkeit an, die Anwendung "Wunderpille Bewegung" mit VR-Brille auszuleihen.

    Bei Interesse schreiben Sie uns eine E-Mail.

  • E-Mail:

    presse@kern.bayern.de