KErn-Pressemitteilungen 2021

Pressemitteilung vom 19.10.2021
Einladung zum Online-Seniorenkongress: Essen verbindet – Pflege und Verpflegung Hand in Hand

Zur Förderung einer bedarfs- und bedürfnisgerechten Seniorenverpflegung im Alltag laden Ernährungsministerin Michaela Kaniber und Gesundheitsminister Klaus Holetschek am 25. November 2021 zum Online-Seniorenkongress „Essen verbindet – Pflege und Verpflegung Hand in Hand“ ein. Von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr erwarten die Teilnehmer Vorträge von renommierten Experten und erfahrenem Fachpersonal mit konkreten Handlungsempfehlungen für die Praxis.  Mehr

Pressemitteilung vom 15.10.2021
Lebensmittelverluste in Bayern annähernd konstant

Lebensmittelverschwendung belastet nicht nur Umwelt und Wirtschaft, sondern ist auch ein ethisches Problem, das es zu lösen gilt. Um dem entgegenzuwirken wurde im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche „Deutschland rettet Lebensmittel“ eine neue Studie des Kompetenzzentrums für Ernährung (KErn) zur Erhebung von Lebensmittelverlusten in Bayern vorgestellt. Darauf sollen weitere Aktionen zum Erreichen der Nachhaltigkeitsziele 2030 aufbauen.  Mehr

Pressemitteilung vom 07.10.2021
Nachbericht zur Online Veranstaltung: Handel(n) rettet Lebensmittel

Das Kompetenzzentrum für Ernährung - KErn veranstaltete im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche „Deutschland rettet Lebensmittel“ am 6. Oktober 2021 die Online-Veranstaltung „Handel(n) rettet Lebensmittel“. Vom Zero-Waste Bier über krummes Gemüse in der Bio-Kiste bis hin zu Künstlicher Intelligenz (KI) wurde die Bandbreite der innovativen Lösungsansätze zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung aufgezeigt. Im Austausch der verschiedenen Akteure wurden neue Möglichkeiten zur Zusammenarbeit und konkrete Schritte für mehr Nachhaltigkeit angestoßen.  Mehr

Pressemitteilung vom 05.10.2021
Tage der Schulverpflegung: Mit gutem Essen Schule machen – Wir retten Lebensmittel

Warum landen Lebensmittel im Müll? Wie viele Lebensmittelabfälle fallen in unserer Schule an? Und was können wir dagegen tun? Diese Fragen stehen bei den Tagen der Schulverpflegung im Mittelpunkt. Alle bayerischen Schulen sind aufgerufen vom 18. bis 22. Oktober 2021 das Thema Vermeidung von Lebensmittelverschwendung mit eigenen Aktionen in den Fokus zu rücken. Die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Bayern vergibt unter den Teilnehmern zehn tolle Preise!  Mehr

Pressemitteilung vom 27.09.2021
CrossClusterProjekt sucht Unternehmen für Matchmaking

Das Cross-Cluster Team WeReLaNa hat das Ziel Reststoffe der Land- und Ernährungswirtschaft ausfindig zu machen und eine umfassendere Verwertung zu ermöglichen. Hierzu ist das Vernetzen interessierter Unternehmen mit den passenden Reststoffakteuren notwendig. Daher werden im Online-Event „Partneridentifizierung für Reststoffe der Land- und Ernährungswirtschaft“ Unternehmen mit Interesse an einem Matchmaking gesucht.   Mehr

Pressemitteilung vom 02.09.2021
Das waren die Tage der Kitaverpflegung 2021

Unter dem Motto „Mein Kita-Essen in Bildern“ hat die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Bayern in der Woche vom 28. Juni bis 2. Juli 2021 alle bayerischen Kitas dazu aufgerufen, die Kitaverpflegung in einer kreativen Aktion in den Fokus zu rücken. Kinder und pädagogisches Personal haben gemalt, gebastelt, sich kreativ mit dem Thema auseinandergesetzt und ihre Beiträge eingereicht. Nun stehen die zehn Gewinner fest.  Mehr

Pressemitteilung vom 31.08.2021
Kreativ werden bei den ersten bayerischen Tagen der Seniorenverpflegung

An welche Rezepte von früher erinnern sich Seniorinnen und Senioren besonders gern? Welche Gefühle und Erinnerungen wecken bestimmte Gerichte? Antworten auf diese und viele weitere Fragen finden Senioreneinrichtungen bei den ersten bayerischen Tagen der Seniorenverpflegung. Unter dem Motto „Essen schafft Heimat – Geschmackserinnerungen wecken“ ruft das Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) alle bayerischen Senioreneinrichtungen auf, die Bedeutung der Mahlzeiten unter dem Aspekt der Wertschätzung mit eigenen Aktionen vom 27. September bis 3. Oktober 2021 in den Mittelpunkt zu rücken.  Mehr

Pressemittteilung vom 08.07.2021
Förderung bewilligt – Bayerns Speisenanbieterbefragung für eine ge-sundheitsförderliche und nachhaltige Kita- und Schulverpflegung startet

Ein besonderer Tag für die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Bayern und die Projektmanagerin Elena Bremen. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft bewilligt der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Bayern für das Vorhaben „Befragung von Speisenanbietern in der Kita- und Schulverpflegung zur Umsetzung eines gesundheitsförderlichen, nachhaltigen Speisenangebots“ einen Förderbetrag in Höhe von 202.521.00 Euro.   Mehr

Pressemitteilung vom 29.06.2021
Neue Kita-Feedbackkarte: Nur wer mitentscheiden darf, fühlt sich ernst genommen!

Die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Bayern unterstützt Kitas seit Anfang des Jahres mit Feedback-Materialien im Bereich Mittagsverpflegung. Die Berücksichtigung individueller Vorstellungen und Bedürfnisse stellt die Grundlage für eine akzeptierte Mahlzeit dar: Kinder sollten deshalb die Möglichkeit bekommen, sich aktiv an der Gestaltung der Mittagsverpflegung zu beteiligen und ihre Wünsche zu äußern. Mit der neuen Kita-Feedbackkarte können Kinder spielerisch Rückmeldung geben, ob ihnen das jeweilige Essen geschmeckt hat oder nicht.   Mehr

Pressemitteilung vom 25.06.2021
Bayerische Tage der Kitaverpflegung: Mein Kita-Essen in Bildern

Was ist mein Lieblingsessen in der Kita? Wie sieht unser Kinderrestaurant aus? Wer sitzt beim Essen meistens neben mir? Antworten auf diese und viele weitere Fragen können Kinder und pädagogisches Personal bei den diesjährigen bayerischen Tagen der Kitaverpflegung in Form von Bildern geben. Unter dem Motto „Mein Kita-Essen in Bildern“ ruft die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Bayern in der Woche vom 28. Juni bis 2. Juli 2021 alle bayerischen Kitas da-zu auf, ihre Verpflegungssituation in kreativer Form festzuhalten.  Mehr

Pressemitteilung vom 21.06.21
Onlinemarktplatz für nachhaltige Rohstoffe

Biobasierte Reststoffe weiterverwenden, anstatt sie zu entsorgen – das war ein großes Ziel des Kompetenzzentrums für Ernährung (KErn). Zusammen mit dem
Forschungsinstitut des Freistaats Bayern für softwareintensive Systeme und Services (fortiss) startete es das Forschungsprojekt „Digitale Rohstoffbörse für nachhaltige Rohstoffe“. Die Partner suchten nach einer digitalen Möglichkeit, Erzeuger und Abnehmer im Rohstoffhandel miteinander zu vernetzen. Das Resultat ist der Prototyp der digitalen Plattform „Digitale Rohstoffbörse für nachhaltige Rohstoffe“. Das dreijährige Projekt am KErn ist nun erfolgreich abgeschlossen und steht Interessierten zur Weiterentwicklung zur Verfügung.  Mehr

Pressemitteilung vom 20.05.2021
Nudging-Studie am KErn – per Stups zu einem besseren Lebensstil

Das Nudging-Konzept kommt in Deutschland gut an. Gemäß einer repräsentativen Studie des Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) befürworten 70% der Deutschen die „Stupser“. Mit Hilfe einer Online-Befragung untersuchte das Kompetenzzentrum die Einstellungen zu Nudging und wie die darauf basierenden Interventions-Maßnahmen angenommen und bewertet werden. Die Studie beweist: Die Menschen sind offen für einen „Stups“ in Richtung eines gesünderen und nachhaltigeren Verhaltens. Am meisten Zustimmung erfährt der Bereich Bewegung, wo 80% der Befragten Nudges begrüßen würden, wie z.B. öffentliche Bewegungsmöglichkeiten und attraktive Wege- bzw. Treppenmarkierungen, die zu mehr Bewegung anregen.   Mehr

Pressemitteilung vom 14.05.2021
Mit dem KErn durch das Corona-Jahr 2020

Auch die Arbeit des Kompetenzzentrums für Ernährung (KErn) wurde im letzten Jahr ganz wesentlich durch die Pandemie beeinflusst. Dies zeigt der nun veröffentlichte Jahresbericht 2020, der unter dem Motto „Corona und Ernährung“ steht. „Eine stärker nachhaltige Ernährung, die alle Dimensionen der Nachhaltigkeit, also neben Ökologie, Ökonomie und Sozialem auch Gesundheit und Esskultur berücksichtigt, scheint mir dringend geboten.“, wünscht der Leiter des KErn, Guido Winter für die Zukunft. Wie sich die Pandemie auf die Arbeit des KErn ausgewirkt hat und welche Themen die Verbraucherinnen und Verbraucher besonders bewegten, lesen Sie im Jahresbericht 2020.  Mehr

Pressemitteilung vom 12.05.2021
Das KErn „stupst“ für mehr Bewegung im Hochschulalltag

Nach drei Jahren endete im April 2021 das Modellprojekt „Smart Moving“ am Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn). Seit 2018 untersuchte das KErn dabei, inwiefern sich das Prinzip des Nudgings in der Praxis umsetzen lässt, um die Bewegung zu fördern und Sitzzeiten zu reduzieren. Das Ziel des Projektes war es, attraktive Anreize zu schaffen, um die Studierenden zu mehr Bewegung im Hoch-schullalltag zu motivieren. Dabei ließ sich die Wirksamkeit dieses niederschwelligen Ansatzes aufzeigen, gewohnte Muster und etablierte Standards aufzubrechen. Das Projekt ist nun in Zusammenarbeit mit den Modelluniversitäten Bayreuth und Regensburg erfolgreich abgeschlossen.   Mehr

Pressemitteilung vom 01.04.2021
Das KErn begleitet Senioreneinrichtungen bei der Öffnung ihrer Verpflegungsleistungen in den sozialen Nahraum

Das Projekt „Gemeinsam essen – so nah!“ des Kompetenzzentrum für Ernährung, (KErn) unterstützt Senioreneinrichtungen bei der Einführung einer offenen Verpflegungsleistung, um ein Angebot von gesunden, leckeren und warmen Mahlzeiten für ältere Menschen zu realisieren. Ziel des Projekts ist es, die Verpflegungsleistung innerhalb und außerhalb von Senioreneinrichtungen auf Grundlage der Bayerischen Leitlinien für Seniorenverpflegung qualitativ zu verbessern und eine höhere Wertschätzung der Verpflegung zu fördern. Im Rahmen des Projekts bietet das KErn deshalb von Mai 2021 bis Juni 2022 eine Begleitung und Unterstützung bei der Öffnung der Verpflegungsleistung in den sozialen Nahraum an.  Mehr

Pressemitteilung vom 09.02.2021
KErn startet Wissensportal zu Ernährung im Internet

Richtig gute Ernährungsinfos statt Fake-News: Das Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) baut ein Online-Wissensportal auf, das sich besonders an Journalisten, Redakteure und Ernährungsprofis richtet. Dabei arbeitet das KErn mit den Kooperationspartnern Universität Bayreuth und der Akademie für Neue Medien Kulmbach zusammen. Die neue Plattform soll als digitales Medienzentrum für Ernährung Anlaufstelle für Redaktionen oder Autoren sein, die über Ernährung schreiben. Ihnen bietet das Portal Informationen zum aktuellen Forschungsstand oder Trends und Debatten, aufbereitete Zahlen sowie kompetente Interviewpartner. Auch für die breite Öffentlichkeit und interessierte Nutzer soll es Angebote geben, darunter ein Check-Format mit Rezensionen zu Sachbuch-Bestsellern oder Videos von Influencern auf YouTube und Facebook. Zudem ist ein eigener Lernbereich mit Erklärvideos, Webinaren und E-Learning geplant.  Mehr